Kl. 7 bis 10: Zu Gast bei der Kulturinitiative Schloss-Scheune Essingen und dem Theater der Stadt Aalen:

"Alle außer das Einhorn"

Am 16. März waren die Klassen 7-10 zu Gast bei der Kulturinitiative Schloss-Scheune Essingen e.V. zu  zwei Aufführungen des Theaters der Stadt Aalen mit dem Stück "Alle außer das Einhorn", das als modernes Filmtheater dargbeoten wurde. Reichlich gesponsert wurden die Aufführung von der Kulturinitiative, so dass die Schüler für ein güpnstiges Eintrittsgeld teilnehmen konnten.

Alle außer das Einhorn“ heißt die Chatgruppe der Klasse. Alle sind dabei, nur Netti darf nicht mitmachen. Dafür muss sie hilflos zusehen, wie sich ihr Handydisplay mit Lügen und Hasskommentaren füllt. Nicht mal Nettis bester Freund Julius hält mehr zu ihr, seit Fever, die Neue, in der Klasse das Sagen hat. Und was können Eltern und Lehrer schon ausrichten? Also tut Netti nichts, bis zum Tag des Kostümfests. Heute soll Netti, das Einhorn, so richtig was aufs Horn kriegen...

Cybermobbing unter Jugendlichen nimmt dramatisch zu, der Umgang damit überfordert Eltern und Pädagog*innen gleichermaßen. Kirsten Fuchs nähert sich dem Thema auf so unterhaltsame wie drastische Weise, ohne dabei das Internet und soziale Medien zu verteufeln.
Für den Online-Stream hat das Theater der Stadt Aalen den Stücktext in einen knapp 50-minütigen „Theaterclip“ verwandelt, eine Mischung aus Fotostory und Handyvideos, Animationen, Musikclip, Videotagebuch und anderen Formen. Parallel zum Video-Stream läuft der Klassenchat „Alle außer das Einhorn“, an dem sich die Schülerinnen und Schüler per Smartphone beteiligen konnte.

Bild und kursiver Text: (c) Theater der Stadt Aalen