Kl. 5a+b: Erlebnispädagogische Tage in Dinkelsbühl Oktober 2019

Drei intensive Tage zum gegenseitigen Kennenlernen verbrachten die 38 neuen Fünftklässler der Parkschule Essingen im fränkischen Städtchen Dinkelsbühl. Zusammen mit ihren Klassenlehrern und der Schulsozialarbeiterin hatte sich die achte Generation der Essinger Gemeinschaftsschüler per Bus auf den Weg gemacht um sich gegenseitig zu beschnuppern, das Gemeinschaftsgefühl zu stärken und die Erfahrung zu machen, wie leistungsfähig und stark ein funktionierendes Team sein kann.

Bei herrlichem Herbstwetter wurde gemeinsam gewandert, gespielt, gechillt und übernachtet. Der Höhepunkt des Trips waren sicherlich die teambildenden Einheiten mit den Erlebnispädagogen vom Therapiezentrum Larrieden. Als Grundkonzept dienten dabei die Zielvorgaben, wie Stärkung der Klassengemeinschaft, Kennenlernen der anderen, Vertrauensaufbau, Wir-Gefühl entwickeln. Daher wurden vor allem Interaktionen für das Kurzteamtraining gewählt, bei denen es darum geht, an „einem Strang zu ziehen“ und den Zusammenhalt spürbar erleben lassen. Unter Anleitung der professionellen Trainer wurde der Stadtgraben mit einer selbst gebauten Seilbrücke überwunden, Bäume erklettert, die nähere Umgebung erkundet und das Verhalten der Gruppe und seiner Mitglieder immer wieder reflektiert.

Um viele Erlebnisse und Erfahrungen reicher kehrten die Parkschüler zurück nach Essingen und hoffen nun, dass man die praktischen, sozialen und handlungsorientierten Erfahrungen des dreitägigen Aufenthalts auch im Schulalltag umsetzen und positiv nutzen kann.