Kl. 6a + 6b: Hörbuch für den Rundgang im Schlosspark

Zum Buch

„Blöde Mütze!“ So begrüßt Oliver Martin, als der nach seinem Umzug in die neue Klasse kommt. Martin hat Oliver beim Klauen erwischt und ihn versehentlich verraten - klar, dass Oliver auf ihn nicht gut zu sprechen ist. Martin denkt vor allem an Silke, die ihm den Kopf verdreht. Aber sie scheint einen Freund zu haben - und zwar Oliver!

Über den Autor

Thomas Schmid wurde 1960 in Landshut/Bayern geboren. Er studierte Literatur-, Theater- und Kommunikationswissenschaften und ist heute als freier Autor tätig. Thomas Schmid lebt mit seiner Familie in Niederbayern.

Kapitelübersicht

  1. Uns das ist unser Martin (Bank A)
  2. Treffer, versenkt! (Bank A)
  3. Alles beschissen! (Bank B)
  4. Mütze ist der Nachname und Blöde der Vorname (Bank B)
  5. Und du verpiss dich! (Bank C)
  6. Ein Stück Stachelbeertorte, bitte (Bank C)
  7. Welcher Idiot war das? (Bank D)
  8. Tschüs, mein Kleiner (Bank D)
  9. Jetzt mach dir nicht in die Hose (Bank E)
  10. Du stehst wohl auf der Leitung?! (Bank E)
  11. Was ist das denn für ein Fisch? (Bank F)
  12. Keinen Schuss? Oder bloß Schiss?! (Bank F)
  13. Ich: Mensch. Du: Außerirdischer. Wir: Freunde (Bank G)
  14. Wollt ihr jetzt Händchen halten, oder was? (Bank G)
  15. Blödarsch! (Bank H)
  16. Hallo? Ist da wer? (Bank H)
  17. Zungenkuss oder bloß so? (Bank I)
  18. 18. Man schlägt einfach drauflos und will es gar nicht (Bank I)
  19. 19. Es ist alles so kompliziert (Bank J)
  20. 20. Fehlt dir was? (Bank J)
  21. 21. Nur so (Bank K)

 

 

Weitere Elemente des Projekts

Projektbeschreibung

Dass man auch während der Schulschließung kreativ und motiviert sein kann, bewiesen die beiden sechsten Klassen der Parkschule Essingen im viel gescholtenen, aber durchaus auch lohnenden Homeschooling. Während der gemeinsamen Lektüre des Jugendromans 'Blöde Mütze!' im Fernunterricht entwickelten die Gemeinschaftsschüler eine ganz besondere Idee.

Die mit dem iPad aufgenommenen Audiodateien, die wöchentlich als Leseproben und Arbeitsnachweis bei ihren Deutschlehrern eingereicht werden mussten, füllten bald den Ordner der Klassencloud. 40 Schüler lasen je 21 Kapitel der Freundschaftsgeschichte des preisgekrönten Autors ein und kamen auf die Idee, ihre Arbeit in den Dienst einer guten Sache stellen zu wollen. Man entschloss sich kurzerhand die Dateien zu einem Hörbuch zusammenzustellen und im nahegelegene Essinger Schlosspark in Form eines literarischen Spaziergangs einem breiten Publikum zur Verfügung zu stellen.

Bevor man jedoch zur Tat schreiten konnte, musste die Erlaubnis des Autors eingeholt werden. Per Mail wurde er kontaktiert und bereits wenige Stunden später bekamen die kreativen Essinger Mediendesigner ein freundliches Antwortschreiben aus Niederbayern: "Es freut mich sehr, dass die Sechstklässler 'Blöde Mütze!' lesen und sich so intensiv damit beschäftigen. Gerne gebe ich meine Einwilligung zu Ihrem schönen Projekt. Ich bin ja selbst ein leidenschaftlicher Hörspiel-Autor und freue mich über diese Erweiterung meines Textes. Ich wünsche […] den Sechstklässlern ein gutes Gelingen der Aktion."

Nachdem diese Hürde genommen war, ging man daran den Ort des Geschehens unter die Lupe zu nehmen. In der seit der Landesgartenschau wunderschön hergerichteten und liebevoll gepflegten Anlage beim Wöllwarth'schen Schloss wurden elf Parkbänke ausgesucht, an denen Schilder mit QR-Codes installiert werden sollten. Auch der Essinger Schultes Wolfgang Hofer und Schulleiter Dr. Bernd Kinzl zeigten sich begeistert von der Idee und erteilten ihre Genehmigung für das zeitlich befristete Projekt.

Auf jeder Bank hören die geneigten Literaturfreunde ab sofort je zwei Kapitel des Buchs, sofern sie mit einem Handy und einer Internetverbindung (mobile Daten oder Schlosspark-WLAN) ausgestattet sind. Ein Kopfhörer sollte ebenfalls mitgebracht werden, da einem sonst der reiche Vogelbestand im Park einen 'Pfiff durch die Rechnung' machen könnte. Weil das Buch jedoch 116 Seiten umfasst, muss man außerdem ein wenig Zeit mitbringen, denn pro Bank müssen, je nach Kapitellänge, zwischen 15 bis 20 Minuten Zeit eingeplant werden. Man hat also genügend Zeit sich bei dem Rundgang ausgiebig zu erholen! "Wir denken, dass man das schöne Wetter im Sommer sehr gut nutzen kann, um im wunderschönen Schlosspark bei ein paar erholsamen Spaziergängen ein gutes Buch zu genießen", hoffen die lesebegeisterten Schüler der Sekundarstufe.

Nachdem die Audiodateien gesichtet, geordnet, formatiert und kapitelweise auf der Internetplattform Youtube eingestellt waren, mussten die QR-Codes erstellt und gedruckt werden. Um den Schlosspark und seine schönen Parkbänke nicht zu verunstalten, suchte man für die Produktion der Schilder professionelle Hilfe und wurde bei Klier-Druck in Aalen fündig. Mit fachlicher Expertise und großzügiger finanzieller Unterstützung unterstützte auch der Firmeneigentümer Alexander Klier das Projekt ohne zu zögern.

In den nächsten Tagen soll es dann, wenn alle Schilder montiert sind, losgehen mit dem Hörvergnügen im Grünen! Der Rundgang startet am Schlossparktor bei der Schule im Essinger Amselweg, wo auch ein großer Parkplatz zur Verfügung steht. Dort am Eingangsbereich findet man eigens von den Schülern angefertigte Flyer, die das Vorgehen erläutern und die einzelnen Stationen auf einem Wegeplan ausweisen. Informationen zum Projekt gibt es außerdem auf der Homepage der Parkschule unter www.parkschule-essingen.de/hoerbuch-6ab.html. Und jetzt hoffen die Sechstklässler der Parkschule auf regen Zuspruch und einen Ansturm auf den Schlosspark, wie zu den besten Zeiten der Remstalgartenschau im Jahr 2019.