Parkschule Essingen
Schuljahr 2016/17
http://www.parkschule-essingen.de/schuljahr-2016-17.html

© 2017 Parkschule Essingen
 

Aktivitäten im Schuljahr 2016/17

Einschulung in der Parkschule Essingen

Am Mittwoch 14. September wurden … neue Erstklässler in die Parkschule aufgenommen. Nach dem Gottesdienst in der Kirche begrüßte Rektor Heinrich Michelbach die jungen Schülerinnen und Schüler samt aller Angehörigen in der Emshalle. Auf unterhaltsame Weise stellten die zweiten Klassen mit Unterstützung von ihrer Klassenlehrerinnen Gisela Neuberg-Heid, Stefanie Göbelt sowie von Lehrer Stefan Weber den Schulalltag vor.

Bald darauf verließen die Erstklässler mit ihren neuen Lehrerinnen Heike  Kuhn und Halina Pelz die Halle, um in ihren Klassenzimmern die erste Schulstunde zu erhalten. In der Zwischenzeit bewirteten Eltern der 4. Klassen die Eltern, Großeltern und sonstigen Angehörigen.

Zum ersten Klassenfoto trafen sich dann Kinder und Eltern wieder um halb Zwölf auf dem Schulhof.
Den Erstklässlern wünschen wir alles Gute, Erfolg und gutes Gelingen auf ihrer Schullaufbahn.

           

Zwei neue 5. Klassen an der Parkschule Essingen

Am Dienstag 13. September wurden die neuen Fünftklässler der Parkschule Essingen aufgenommen. Sie wurden von Rektor Heinrich Michelbach und ihren Klassenlehrerinnen Susanne Knöpfle-Kuhn und Alexia Schmid sowie den zukünftigen Mitschülern im Rahmen einer kleinen Feier willkommen geheißen.
Dies ist jetzt schon der 5. Jahrgang in der 2012 gestarteten Gemeinschaftsschule. Die neuen Schülerinnen und Schüler kommen aus Essingen sowie den umliegenden Orten Aalen, Mögglingen, Heubach, Böbingen und Bartholomä. Zur Begrüßung gab es für jede/n ein Schul-T-Shirt vom Förderverein der Parkschule.

Kartoffelernte der Klassen 3b und 4b

Am Morgen ging es nach einem Vesper frisch gestärkt auf den Kartoffelacker der Familie Gruber, die dieses Jahr extra für unsere Grundschule Kartoffeln gesät hat.
Die Kinder waren mit Feuereifer dabei, die Kartoffeln zu sammeln, welche teilweise noch in der Erde versteckt waren und die wie kleine Schätze ausgebuddelt wurden.
Unermüdlich wurde gesammelt, dabei packten wirklich alle mit an. Natürlich wurden wir auch von Herrn und Frau Gruber – und ihrem Kartoffelroder –tatkräftig unterstützt. Unsere Ernte konnte sich am Schluss wirklich sehen lassen und wird in nächster Zeit auch von den Schülern weiter verwertet.
Nach einem Picknick unterm Apfelbaum, und nachdem sich jedes Kind hinter das Lenkrad des Traktors gesetzt hatte, ging es bei schönstem Wetter wieder zurück in die Schule. Ein toller Start in ein neues Schuljahr!

Patenschaft der Klasse 7b mit der 1a

Die Schüler und Schülerinnen der Klasse 7b bemalten den Kindern der Klasse 1a T- Shirts mit deren Namen. Stolz präsentieren hier Siebt- und Erstklässler die gelungenen Werke!
Auch in den Pausen und auf dem Weg zur Bushaltestelle begleiten die Paten. Sie helfen und unterstützen den Schulanfängern, in den Schulalltag hineinzuwachsen.
S. Dilek, Klassenlehrer 7b; H. Kuhn, Klassenlehrerin 1a

   

Apfelernte der ersten Klassen

Auf der Schulobstwiese ernteten die Erstklässler in diesem Jahr 303kg Äpfel. Vor über zehn Jahren pflanzten Drittklässler der Parkschule diese Bäume eigenhändig mit ihrem Klassenlehrer Walter Guschelbauer.
Mit Unterstützung der Familie Holz, die die Obstannahme in Essingen betreibt, wurde die reiche Ernte zur Sammelstelle gebracht und gewogen. Dort durften die Kinder leckere Säfte probieren und den von Müttern der Klasse gebackenen Apfelkuchen verspeisen.
H. Pelz, H. Kuhn, Klassenlehrerinnen 1a,b

Klassen 1-4: Autorenlesung am 25. und 26. Oktober 2016

Am 25. und 26. Oktober erlebten die Grundschülerinnen und Grundschüler der Parkschule Essingen eine willkommene Abwechslung ihres normalen Unterrichtsvormittages in Form einer Autorenlesung. Diese fand im Rahmen des in ganz Baden – Württemberg um diese Jahreszeit stattfindenden Frederick – Tags statt, der die Lesemotivation und das Lesevermögen von Kindern fördern soll.
Der Autor „Tino“ aus Karlsruhe berichtete über seine Person, seinen Alltag als Autor und Illustrator und seinen Lieblingsarbeitsplatz. Es schilderte außerdem, wie es vom Bildentwurf zum Buchcover kommt.
Im Mittelpunkt seiner Präsentation stand sein Buch „Der Elefant im Klassenzimmer“, in dem er Eindrücke und Erlebnisse seiner insgesamt sieben Indienreisen verarbeitet. Dabei erzählte er seinem interessierten jungen Publikum so manches für kleine westeuropäische Ohren erstaunlich fremd klingende Erlebnis.
Diverse Fragen seiner jungen Zuhörerinnen und Zuhörer und eine abschließendes Andenken von Tino an jedes Kind in  Form eines von ihm spontan gestalteten und signierten Bildes rundeten seinen Besuch an der Parkschule ab.
Stefan Weber

Klassen 1-4: Autorenlesung am 25. und 26. Oktober 2016

   

Klasse 3b: Brezeln backen in der Bäckerei Grupp

Nachdem wir in der Klasse 3b uns im Sachunterricht ausführlich mit dem Thema „Getreide“ befasst haben, wollten wir nun gerne wissen, was alles aus den verschiedenen Getreidesorten hergestellt wird. Dazu durften wir der Bäckerei Grupp einen Besuch abstatten. Bäckermeister Gaiser empfing uns sehr freundlich und führte uns durch die Backküche. Den Kindern wurde gezeigt, welche Zutaten zu einem guten Brezel-Teig gehören, und wie er hergestellt wird. Dann bekamen wir von Herrn Gaiser noch die gesamte Backküche und auch das Lager gezeigt. Geduldig und mit viel Humor beantwortete er alle Schülerfragen. Aber der Höhepunkt war dann, aus dem Teig eine Brezel selbst herzustellen. Am Schluss ließen wir uns noch die frisch gebackenen, leckeren Brezeln schmecken. Die Klasse 3 b mit Frau Herzog bedankt sich ganz herzlich bei der Familie Munz und Herrn Gaiser, die den Besuch in ihrer Bäckerei für uns möglich gemacht haben!

Kl. 8a und 8b am 24. Oktober im SkyPark Schwäbisch Gmünd

   

Klasse 7a, 7b und 7c: Besuch der Körperweltenausstellung in Stuttgart

Am 12.12.16 machten sich die Schülerinnen und Schüler der Parkschule Essingen auf nach Stuttgart, um die dort gastierende Körperweltenausstellung zu besuchen. Mit Hilfe der dort ausgestellten Exponate erhielten sie einen davor noch nicht gesehenen Einblick in den menschlichen Körper und seiner Funktionen.
 Fasziniert betrachteten sie unter anderem  Muskulatur, Skelett und das Nervensystem.
Der gemeinsame Weihnachtsmarktbesuch mit der Krabat – Ballettgruppe rundete diesen lehrreichen und harmonischen  Tag ab.
Steffen Dilek
 
 

Mini-Workshop beim Stuttgarter Ballett

Neun Mädels aus der Klasse 7 konnten am 12.12. 2016 an einem Mini-Workshop beim Stuttgarter Ballett teilnehmen. Neben einer kleinen, spannenden Einführung in den Roman Krabat von Ottried Preußler vermittelte eine ehemalige Tänzerin und Theaterpädagogin viel Wissenswertes über die Umsetzung einer literarischen Vorlage in den Tanz. Informationen zu Kostümen und Bühnenbild, aber auch das eigene Ausprobieren von Bewegungen in einem Probenstudio des Stuttgarter Balletts machte allen viel Spaß und weckte großes Interesse für das Buch Krabat und einen Besuch einer Ballettvorstellung.
Heidi Schirle

Weihnachtlicher Abend der Parkschule am Mi 14. Dezember 2016

Zahlreiche Besucher, Eltern, Verwandte, Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte der Parkschule stimmten sich am vergangenen Mittwoch 14.12.  mit einem Reigen verschiedenster Beiträge auf die Weihnachtszeit ein. Nach den Eingangsliedern der 5. Klassen unter Leitung von Rebecca Clausnitzer begrüßten Schulleiter Heinrich Michelbach und Bürgermeister Wolfgang Hofer die Gäste in der Remshalle. Die Klassen 1b (Frau Pelz) sowie 1b (Fr. Kuhn) unterstützt von den Paten der Kl. 7b trugen und spielten „Der Apfelbaum“ und „Die Weihnachtsmaus“. Akrobatisch wurde es durch die Mädchen der 7. Klassen, die einen bunten Reigen an artistischen Einlagen zum Besten gaben, einstudiert von Fr. Bühler. Die Lerngemeinschaft „Theater“ zeigte unter Leitung von Steffen Dilek eine gelungene szenische Inszenierung der bekannten Weihnachtsgeschichte von Charles Dickens.
Der Auftritt der Schulband mit ihrem Leader Peter Maile von der Essinger Musikschule war mit „Hollywood Hills“ ein weiterer Höhepunkt des Abends. Unterstützt von einem Schülerchor animierte die Cajon-Gruppe auf ihren selbst gebauten Schlaginstrumenten die Zuschauer zum Mitklatschen und  -singen. Die Lerngemeinschaft „Jonglieren“ beeindruckte durch Tricks mit ihren Diabolos.
Zum Abschluss des Abend übergab die Modellfluggruppe Essingen die Hälfte ihres diesjährigen Überschusses als Scheck über 1000 € an der Förderverein der Parkschule. Das Geld wird Projekten wie der Schulband, neuen Pausenspielgeräten oder Ausstattung der Modellbau AG zugutekommen. Rektor Michelbach dankte namens der ganzen Schulgemeinschaft. „Feliz Navidad“, gemeinsam mit allen Zuschauern gesungen, setzte den Schulsspunkt unter das vielfältige Programm. Bei Punsch, Glühwein und Grillwürstchen konnte man vor der Remshalle den Abend in Ruhe ausklingen lassen.
Bemerkenswert an diesem Abend waren das Zusammenwirken verschiedenster Schülerjahrgänge, die Stücke, die trotz unterschiedlicher Leistungsniveaus harmonisierten und sich ergänzten, sowie das Bewusstsein als Schulgemeinschaft aus Schülern, Eltern, Lehrkräften und Schulleitung, Gemeindeverwaltung und Bürgern zusammengewachsen zu sein.
Ulrich Mildenberger

Bilder vom "Weihnachtlichen Abend" am 14.12.2016

           

Waldweihnacht der Klasse 1a

Am Donnerstagnachmittag wanderten wir mit Geschwistern, Eltern und Großeltern ins Wäldchen nahe der Ölmühle. Wir brachten dort den Tieren des Waldes Weihnachtsgaben. Die Bescherung für die Tiere wurde mit Liedern und Gedichten umrahmt. Anschließend wurden wir auf dem Hof der  Familie Lieb im schönen neuen Pferdestall mit Punsch und Weihnachtsgebäck bewirtet.
Heike Kuhn, Klassenlehrerin 1a

1 2 3

Die 6a und 6b auf Theaterfahrt

Es ist inzwischen schon eine kleine Tradition, dass bei den beiden sechsten Klassen der Parkschule in der Adventszeit ein Theaterbesuch auf dem Programm steht. In diesem Jahr besuchte man das Theater der Stadt Aalen und sah das Stück „König der Kinder: Macius!“.
Das Stück erzählt die abenteuerliche Geschichte eines jungen Königs als großen Bilderbogen mit tollen choreographischen Elementen, frechen und spielfreudigen Akteuren und kreativ arrangierter Musikbegleitung. Der kleine Macius wird nach dem Tod seines Königvaters selber zum König und - von seinem Oberminister schlecht beraten - in einen schrecklichen Krieg hineingezogen. Voller Naivität und Abenteuerlust zieht Macius aufs Schlachtfeld und wird gefangen und eingekerkert. Seine Mitgefangenen verhelfen ihm, weil seine Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft sie anrührt, zur Flucht. Wieder daheim setzt Macius mit Hilfe seiner Freunde (und des Publikums) die erwachsenen Minister ab, überwindet festgefahrene Verhaltensmuster und schafft Frieden in seinem Reich.
In der äußerst kreativ umgesetzten Inszenierung wurde der große und anspruchsvolle Stoff des polnischen Autors Janusz Korczak unter dem Motto „Kinder an die Macht“ auch für das die jungen Parkschüler greif- und verstehbar und für so manchen erwachsenen Zuschauer zu einer eindrucksvollen Mahnung!

Neue Spielgeräte auf dem Pausenhof

In den Herbstferien wurden sie geliefert, am Mo 7. November durch den Bauhof Essingen montiert – und am Dienstag 8. November von den Essinger Parkschülern mit Begeisterung in Gebrauch genommen: Der neue Kletterfels und der „Wackelbalken“, die nun die Spiel- und Bewegungsmöglichkeiten auf dem Pausenhof toll ergänzen.

Parkschüler bedanken sich bei Bauhofmitarbeitern

Seit ein paar Wochen sind die Mitarbeiter vom Bauhof der Gemeinde Essingen bei Wind und Wetter auf dem Schulhof der Parkschule zugange und installieren die neuen, großen Pausenspielgeräte.
Nachdem die ersten Geräte jetzt freigegeben und von den Schülerinnen und Schüler begeistert in Besitz genommen wurden, kamen sie auf die Idee sich bei den fleißigen Arbeitern zu bedanken.
Mit einer kleinen von den Erstklässlern verfassten und gestalteten Dankeskarte und einem selbstgebackenen Kuchen bedankten sich die beiden Grundschüler Seraphina und Ole aus Klasse 3 am Dienstagvormittag stellvertretend für die Schülerschaft der Parkschule bei den beiden Bauhofmitarbeitern Matthias Schneider und Mertan Ucar, der bis vor wenigen Jahren selbst noch als die Schulbank an der Parkschule drückte.
Diesem Dank schließen sich natürlich auch die Schulleitung und das ganze Lehrerkollegium an!
Jochen Haag

Kennenlernnachmittag für unsere zukünftigen Erstklässler

Am Donnerstag 17. November waren die „Großen“ aus den Kindergärten samt ihren Eltern in die Parkschule Essingen eingeladen. Nach einer Begrüßung durch Lieder der Klasse 2b gab es Rundgänge durch die Schule und Besuche im Unterricht der 1., 2. und 3.-Klässler.
Die Kinder durften gleich ausprobieren, wie in der Parkschule „Lernen“ geschieht, und die Eltern wurden über gemeinsame Linien des Unterrichtens (z.B. Wochenplan) und die Möglichkeiten der Ganztageschule, die Betreuungsangebote, die Mensa und Bildungsgänge der Gemeinschaftsschule informiert. Manche der zukünftigen Erstklässler trafen in den Klassen alte und neue Freunde.
Daneben boten die 4. Klassen eine Bewirtung mit Kuchen, Kaffee und Getränken an und verkauften selbst geerntete Kartoffeln. Schülerinnen der 9. Klasse unterhielten die jungen Besucher durch Geschichten, Basteleien und Kinderschminken, so dass bald eine bunt bemalte Kinderschar durch das Schulgebäude unterwegs war.

         

$$$ Money, Money, Money…! $$$

Eine Gruppe von Schülerinnen und Schüler der Parkschule wird im kommenden Oktober die Reise nach East Greenbush/New York antreten. Eine großartige Gelegenheit, die eigenen Englischkenntnisse im realen Leben anzuwenden und zu verbessern. Dies will finanziert werden und daher waren die Kinder am vergangenen Wochenende gleich an zwei Standorten zu finden. 
Dank der Einladung der SPORTBÖRSE Aalen durften einige Schülerinnen und Schüler Punsch, der vom Besitzer der SPORTBÖRSE gespendet worden war, vor der SPORTBÖRSE ausschenken. Gleichzeitig spendeten die Kunden den Kindern fleißig für ihren Schüleraustausch, so dass eine stolze Summe gesammelt werden konnte.
  
 
 

Zur gleichen Zeit befanden sich weitere Parkschulschüler auf dem Kugelmarkt in Heubach und verkauften hier selbstgemachte Cupcakes und Waffeln, sowie Punsch und Lebkuchenherzen. Auch am Sonntag arbeiten die Kinder fleißig auf dem Kugelmarkt und beendeten das Wochenende zwar mit kalten Füssen, aber auch mit vollen Kassen. Das Wochenende war ein voller Erfolg! Vielen Dank an die Stadt Heubach für die Möglichkeit, am Markt teilzunehmen, sowie den Eltern, die uns tatkräftig unterstützt haben!

Am kommenden Samstag sind die Kinder wieder vor der SPORTBÖRSE in Aalen, um auch Ihnen kostenlosen Punsch und Glühwein anzubieten. Vielen Dank an das Team der Sportbörse für diese tolle Gelegenheit!

Bericht vom Abschlussball

10 Wochen lang hatten wir jeden Mittwoch von 13:30-15 Uhr Tanzkurs. Unser Tanzlehrer war Armin Röck, der Besitzer der “neuen Tanzschule“ am Bahnhof in Aalen. Mit ihm war es immer sehr lustig, wodurch die Tanzstunden wie im Flug vergingen. In dieser Zeit haben wir viele verschiedene Tänze wie Walzer, Tango, Discofox, Blues und noch viele andere gelernt. Währenddessen entwickelten wir einerseits ein besseres Taktgefühl und wurden dadurch mit unserem Tanzpartner immer mehr zum eingespielten Team. In den letzten zwei Tanzstunden haben wir uns speziell auf den Abschlussball vorbereitet.
Dieses konnten wir dann am Abend des Abschlussballs den 16.12.2016 in der Stadthalle in Aalen vorzeigen. Pünktlich um 17:30 Uhr sind alle Tanzpaare in ihrer festlichen Kleidung am Eingang der Stadthalle erschienen. Dort übergaben sie sich gegenseitig ihre Geschenke. Die Mädchen erhielten schöne bunte Blumensträuße während die Jungen Schokolade, Gutscheine oder anderes bekamen. Dann probten wir den Ablauf des Programms und es wurden Fotos gemacht. Gegen 19:30 Uhr trafen die Gäste ein.
Nachdem alle Gäste ihre reservierten Plätze eingenommen hatten und Armin eine kurze Rede gehalten hatte, hatten wir die Ehre mit dem ersten Tanz den Ball zu eröffnen. Gegen 10 Uhr führten wir unsere letzten beiden Tänze vor den Gästen auf. Daraufhin folgte dann das Tanzen mit den Eltern, wobei die Tanzfläche gefüllt war. Es war aber auch möglich einige Fotos an einer Foto-Box mit Freunden und Familie zu machen oder sich das restliche Tanzprogramm anzusehen. Somit verging der Abend ziemlich schnell. Zu später Stunde verließen die ersten die Stadthalle mit guter Laune, viele auch mit Blasen an den Füßen und vor allem einem unvergesslichen Gedanken an den Abend.

Bilder und Filmclips vom Tanzkurs-Abschlussball der Neuntklässler

 

Parkschule informierte über ihre Konzeption „Lerngemeinschaft“

Am Mittwoch 18.01. lud die Parkschule Essingen insbesondere Eltern von Viertklässlern zu einem Informationsabend ihre pädagogische Konzeption „Lerngemeinschaft Parkschule Essingen“ und über den neuen Jahrgang in der Gemeinschaftsschule ein. Rektor Heinrich Michelbach konnte zahlreiche Gäste begrüßen. Die sehr interessierten Zuhörer kamen nicht nur aus Essingen, sondern auch aus umliegenden Orten wie Aalen, Bartholomä, Mögglingen und Böbingen.
Bürgermeister Wolfgang Hofer zeigte die Entwicklung der Parkschule hin zu ihrer wegweisenden Konzeption „Lerngemeinschaft“ auf. Die Wertschätzung der Gemeinde Essingen als Schulträger kommt durch hervorragende bauliche und finanzielle Ausstattung der Schule zum Ausdruck.
Julia Mittler stellte das neue entwickelte
Sprachkonzept der Parkschule vor, dessen Höhepunkt ein Schüleraustausch mit der Partnerschule Columbia High School East Greenbush, USA, ist. Außerdem ist die Parkschule nun Partner- und Prüfungsschule für das Cambridge English PET Certificat.
Die „Lerngemeinschaft Parkschule Essingen“ hat mit ihrer leistungsorientierten und dennoch individuellen Ausrichtung ein herausragendes Profil, auch unter den seit 2012 etablierten Gemeinschaftsschulen. Nach der 10. Klasse können der Realschulabschluss und die Voraussetzungen für ein allgemeinbildendes oder berufliches Gymnasium erlangt werden. Nach Klasse 9 oder 10 kann alternativ ein qualifizierter Hauptschulabschluss abgelegt werden mit anschließender Berufsausbildung.
Besondere Unterrichts- und Lernformen charakterisieren das Lernen an der Parkschule. Individualisiertes Lernen, Arbeit mit Wochenplänen, 2. Fremdsprache Französisch ab Klasse 6, herausragende technische und räumliche Ausstattung (interaktive Tafeln, Lernecken, Stehtische) sind Merkmale des modernen Unterrichts.
In der anschließenden Fragerunde erläuterten Jens-Werner Thieme und Kalle Wallner das Schulleben aus Sicht der Eltern und Schüler. Die Lehrerinnen Alexia Schmid, Susanne Knöpfle-Kuhn und Julia Mittler gaben Auskünfte zu fachspezifischen, didaktischen und unterrichtsorganisatorischen Fragen.
Eltern und Kinder haben nun in den kommenden Wochen Gelegenheit, an mehreren Dienstagvormittagen den Unterricht an der Gemeinschaftsschule „live“ kennenzulernen. Anmeldungen und Terminabsprachen hierzu können telefonisch mit dem Sekretariat der Schule (Frau Herrera) unter (07365) 388 getroffen werden.
Ulrich Mildenberger

Die Klassen 2 und 8 beim Schlittenfahren

Die herrlichen Schneeverhältnisse und das sonnige Winterwetter wurden von den Klassen 2a und 2b genutzt, um mit ihren Patenklassen 8a und 8b zum Schlittenfahren zu gehen.
Wir wanderten zum nahe gelegenen Theußenberg und sausten unermüdlich den Berg hinunter. Ob alleine, zu zweit oder beim Wettrodeln – einfallsreiche Bewegungen waren überall zu sehen und alle hatten einen riesigen Spaß!
Marietta Fischer, Klassenlehrerin 2a
Gisela Neuberg-Heid, Klassenlehrerin 2b

1 2 3
4 5  

Profilfach Sport: Schüler planen "Winterolympiade" für die Grundschulklassen und führen sie selbstständig durch

Winterolympiade 2017 
Im Rahmen des Profilfaches „Sport“ veranstalteten  Schülerinnen und Schüler der Klassen 8 und 9  eine Winterolympiade. Die Kinder der ersten bis dritten Klasse konnten sich  in der Remshalle an neun Stationen  beim „Skispringen“, „Eishockey“, „Eisschollenkampf“, „Pinguinflug“ und anderen actionreichen Stationen vergnügen. Nach jeder Station mussten die Kinder bei ihren Betreuern einen Stempel abholen. Die Kinder waren alle sehr begeistert und hatten sehr viel Spaß.

   
         
 

Vorsicht Glatteis! - Kl. 1a, 3b, 6a und 6b beim Eislaufen in Aalen

Von dieser Warnung ließen sich die Schüler und Schülerinnen der Klassen 1a, 3b, 6a und 6b nicht abhalten und verbrachten am Dienstag einen bewegungsintensiven Vormittag auf der Eisbahn in Aalen. Der eine oder andere machte dann zwar tatsächlich Bekanntschaft mit dem ungewöhnlichen und unbequemen Untergrund, doch die meisten fühlten sich auf dem rutschigen Geläuf sichtlich wohl und wurden zusehends auch sicherer. Einige Cracks waren gleich von Beginn an nicht zu bremsen und versuchten sich gegenseitig beim Rundenzählen zu übertreffen. Alles in allem präsentierten sich die beiden Klassen wieder als tolle Gemeinschaft und träumen bereits von weiteren gemeinsamen Aktionen…
Jochen Haag

           

Berufsfeuerwehrmann besucht die 4. Klässler

Am Donnerstag, den 16.Februar zeigte uns Herr Grüne von der Berufsfeuerwehr in Stuttgart im Chemiesaal verschiedene Versuche mit Feuer und brachte den Kindern den richtigen Umgang mit Feuer bei.
Im Rahmen der Bandschutzerziehung machte er ihnen die Gefahren im täglichen Leben deutlich. Anschaulich erzählte er aus seinem Berufsalltag und begeisterte zum Abschluss die Kinder durch aufwendige Versuche im Freien.
Herzlichen Dank an Herrn Grüne!
Die Klassen 4a und 4b und ihre Lehrerinnen

 

Buntes Faschingstreiben in der Parkschule

Am Faschings-Freitag besuchten - wie in den vergangenen Jahren - die Essinger Haugga-Narra die Parkschule. Mit ihrem Fanfarenzug lockten sie Schüler und Lehrer aus den Klassenzimmern. Eine Polonaise durch das ganze Schulhaus führte in die Remshalle. Dort kam es dann zu einem bunten Faschingstreiben. Herr Schrader sorgte durch Musikauswahl und Tanzanleitungen für gute Stimmung, die Jugendgarde des TSV führte einen Gardetanz auf.

Vielseitige Angebote beim Schnupper- und Aktionstag

Am Donnerstag 9. März lud die Parkschule Essingen Viertklässler und ihre Eltern aus nah und fern zu einem „Schnupper- und Aktionsnachmittag ein.
Nach der Begrüßung durch die Schulband und Schulleiter Heinrich Michelbach in der Mensa führten Neuntklässler die interessierten Kinder in kleinen Gruppen durchs Schulhaus zu den verschiedenen Mitmachangeboten: Mikroskopieren im Bio-Fachraum, an CNC-Maschinen ein eigenes Namensschild fräsen, erste Einblicke in das Fach Französisch, anschaulicher Biologie- und Erdkundeunterricht unter Einsatz neuester Medien, Basteln eines Schlüsselanhängers und einer Tigerente sowie Kunstwerke durch Milchtütendruck und die erste selbst eingesetzte Chilipflanze.
Währenddessen informierte Frau Mittler über das Sprachkonzept der Parkschule und weitere Lehrkräfte beantworteten die vielen Fragen der Eltern.
Achtklässler boten zur Stärkung Kaffee, Kuchen, Butterbrezeln und Kaltgetränke zum Verkauf an, um die Kassen für ihren Schüleraustausch mit der Partnerschule „Columbia Highschool East Greenbush“ (USA) aufzustocken.

   

Kl. 3ab - Im Essinger Dorfmuseum

Am Dienstag, den 14.03. und am Mittwoch, den 15.03.2017 machten die Klassen 3 a und b einen Besuch im Dorfmuseum. Dieter Schmidt, Rudi Fallack und Dr. Dieter Bolten vom Essinger Dorfmuseumsverein nahmen sich an diesen Tagen viel Zeit, um die neugierigen Schülerinnen und Schüler durch die Räume des Dorfmuseums zu führen. Dabei waren die alten Räumlichkeiten einer Küche, eines Schulzimmers und vor allem des Frisiersalons die Renner. Die Kinder konnten viele Fragen stellen und erfuhren Neues, Interessantes und auch Lustiges aus früheren Zeiten. Die Klassen 3 a und b und ihre Lehrerinnen bedanken sich ganz herzlich bei den Mitgliedern des Dorfmuseumsvereins, die uns diese lebendige und anschauliche Führung möglich machten.
Kerstin Herzog

Kl. 1a bei der Feuerehr

Nachdem wir den Feueralarm in der Schule meisterhaft geprobt hatten, wollten wir noch mehr über die Feuerwehr wissen. So ging es am Donnerstagnachmittag zum Feuerwehrhaus der Freiwilligen Feuerwehr Essingen. Dort erfuhren wir von der Feuerwehrfrau Elke Eisele,    z. B. wen die Feuerwehr alles rettet: Alles, was lebt, auch unsere Haustiere!  Die komplette Ausrüstung mit Atemschutzgerät konnten wir in Augenschein nehmen. Und wir staunten, welche Gerätschaften in einem Einsatzfahrzeug verstaut sind, um bei verschiedenen Rettungsaktionen zur Hand zu sein. Natürlich durften wir auch im Einsatzfahrzeug Probe sitzen!
Heike Kuhn, Klassenlehrerin 1a

       

Klassen 6a und 6b wandeln auf den Spuren der Römer

Zum Abschluss der Unterrichtseinheiten 'Das Weltreich der Römer' und 'Die 'Römer in Südwestdeutschland' besuchten die beiden sechsten Klassen das Limesmuseum. Bei herrlichem Frühlingswetter machte man sich zu Fuß von Essingen aus und wanderte über Dauerwang und Hofherrnweiler parallel zum Rätischen Limes nach Aalen.
Dort wurde man bereits von den beiden Cicerones Frau Baumgärtner und Frau Rudy erwartet. Während die eine Klasse mit einem Besuch des imposanten Außengeländes des ehemaligen römischen Reiterkastells startete, bekamen die anderen eine Führung durch das derzeitige, kompakte Museums-Provisorium.
Dabei erhielten die 51 Gemeinschaftsschülerinnen und -schüler eine Zusammenfassung dessen, was sie in den letzten Wochen im Unterricht größtenteils selbstständig und eigenverantwortlich erarbeitet hatten. Darüber hinaus erweiterten und vertieften die zwei Expertinnen natürlich das Wissen und die Fachkenntnisse der wissensdurstigen Parkschüler.
Besonders eindrucksvoll und sicherlich unvergesslich war die Kostümierung als römische Fußsoldaten in der rekonstruierten Reiterbaracke. Am eigenen Leib konnte der Essinger Legionärsnachwuchs nun spüren, wie die Eroberer aus dem sonnigen Süden die Temperaturen auf der rauen Ostalb empfunden haben müssen und welche Last ein voll ausgestatteter und bewaffneter Soldat damals zu schleppen hatte. Die damals nicht beheizten Truppenunterkünfte sorgten trotz des strahlenden Sonnenscheins bei einigen für Zähneklappern und das eindrucksvolle Gewicht von Helm, Kettenhemd, Schild und Schwert ließen auch die kräftigsten Schüler in die Knie gehen. Etwas bequemer hatten es da die römischen Verwaltungsmitarbeiter und die römischen Damen, die sich dank der vielfältigen Museumbestände ebenfalls einkleiden durften, bevor man sich schließlich per pedes (zu Fuß) wieder auf den Heimweg gen Parkschule machte.