Parkschule Essingen
Schuljahr 2014/15
http://www.parkschule-essingen.de/schuljahr-2014-15.html

© 2017 Parkschule Essingen
 

Rückblick auf das Schuljahr 2014/15

Schulpreis der VR-Bank Aalen: 1. Preis für die Parkschule Essingen

Aus den Aalener Nachrichten:
„Jubel bei der Parkschule Essingen, der Friedrich-von-Keller Schule Abtsgmünd und dem Schubart-Gymnasium Aalen: Sie sind bei der Vergabe des Aalener VR-Bank-Schulpreises ganz oben auf dem Siegertreppchen gestanden. Zum fünften Mal war der Preis ausgelobt worden. Hoch erfreut zeigten sich dabei VR-Bank-Chef Hans-Peter Weber und seine Mitarbeiterin Sarah Günzel über das große Interesse an der Auszeichnung. 18 weiterführende Schulen hätten sich angemeldet. Bewertet wurde in drei Kategorien: Hauptschulen mit Werkrealschulen, Realschulen und Gymnasien. Was zählte, war der jeweilige Durchschnitt der schriftlich geprüften Fächer des Abschlussjahrgangs. 
 
Im Bereich der Hauptschulen mit Werkrealschulen erhielt der Abschlussjahrgang der Parkschule Essingen den 1. Preis (1200 Euro).“
Lara-Marie Bauhammer und Selina Lehmann für die Klasse 9 nahmen zusammen mit Konrektor Ulrich Mildenberger den Preis entgegen.
Wir beglückwünschen besonders die Schülerinnen und Schüler der 9. Klasse zu dieser Leistung - und sind auch ein wenig stolz, dass in all den Jahren, in denen sich die Parkschule an diesem Wettbewerb beteiligte, der 1. Preis nach Essingen ging.

 


Neue Fünftklässler an der Parkschule

70 neue Fünftklässler konnten am Dienstag 16. September Schulleiter Heinrich Michelbach und Bürgermeister Wolfgang Hofer in der Parkschule begrüßen.  Sie wurden mit einem bunten und lustigen Programm der Sechstklässler in den Unterrichtsalltag der Gemeinschaftsschule eingeführt.
Die neuen Schülerinnen und Schüler kommen aus einem weiten Einzugsgebiet: Neben Schülern aus Essingen und seinen Teilorten Lauterburg, Dauerwang und Forst  nutzen auch Kinder aus Aalen und den Aalener Teilorten, aus Bartholomä, Mögglingen und aus Böbingen das Angebot der Gemeinschaftsschule.
Von den Eltern ausgiebig bestaunt wurden die neuen, modern ausgestatteten Schulräume im neuen Anbau der Parkschule.
Wir heißen die neuen Fünftklässler ganz herzlich willkommen und wünschen ihnen eine gute Zeit, Freude am Lernen, gute Ergebnisse und viel Ausdauer an der Parkschule Essingen.

     

„Wie ticken Jugendliche – Motivieren im Ausbildungsalltag“

Zu einem Abend unter diesem Thema lud am 21. Oktober 2014 die GeWeberbegemeinschaft „Feuer und Flamme für Essingen“ e.V. Ausbilderinnen und Ausbilder der örtlichen Betriebe sowie Schüler, Eltern und Lehrkräfte der Parkschule ein.
Herr Bauer begrüßte für den GeWerbeverein die Gäste und den Referenten des Abends Thomas Fink. Schulleiter Heiner Michelbach hieß die Besucher im Namen der Schule willkommen.
Thomas Fink aus Waldkirch ist Diplom-Pädagoge und als Trainer für Personalentwicklung tätig. In seinem kurzweiligen Vortrag und mit verschiedenen Übungen, in die alle Zuhörer einbezogen wurden, ging er auf Fragestellungen nach Motivation, situative Führung, Kommunikation im Ausbildungsalltag sowie angemessenes Ausbilder-Verhalten ein.
Im Anschluss daran nutzen noch viele Mitglieder des GeWerbevereins die Möglichkeit, die neuen Schulräume und die neue Schulausstattung der Parkschule in Augenschein zu nehmen. Rektor Michelbach erläuterte dabei die besondere Methodik der Parkschule und die möglichen Bildungswege, die die Gemeinschaftsschule ermöglicht.
Ulrich Mildenberger 

Außerplanmäßiges Lampion-Basteln

Die Gemeinde Essingen tritt am Dienstag, 7. Oktober 2014 im SWR4 Regionenspiel gegen die im Bodenseekreis liegende badische Gemeinde „Frickingen“ (in der Nähe von Überlingen) an.
Dazu müssen muss rund 1.300 Laternen gebastelt werden, die am Dienstag, 7. Oktober 2014 die Rathausgasse und den Platz beim Rathaus zur schönsten „Laternengasse“ Baden-Württembergs erstrahlen lassen.
Die Grundschüler haben sich mit ihren Patenklassen aus den älteren Jahrgängen in die Arbeit gestürzt und eine erhebliche Anzahl dieser Laternen produziert. Das Ergebnis kann am Dienstag 7.10. in der Rathausgasse bestaunt werden.

 

Hier wohne ich: Haustürenlauf Klasse 1b

An zwei Nachmittagen umrundeten  die 23 Schüler und Schülerinnen die Haustüren der Klasse 1b. Dank der guten Vorbereitung und Verpflegung durch Eltern, hatten wir trotz Herbstwind und Regen großen Spaß.
Gleichzeitig konnte die Verkehrserziehung praktisch eingeübt werden. So sind wir jetzt schon fit im Überqueren von Straßen, mit und ohne Ampel.
Der Schulweg kann nun ohne „ Mama – Taxi“ bewältigt werden!
Heike Kuhn, Klassenlehrerin

 

Wandertag der Klassen 2a, 2b und 2c

Am Dienstag, den 30. September machten sich alle drei Zweierklassen auf zu einem Wandertag.
Wir wanderten von der Schule in Richtung Teussenberg. Nach einer große Wanderung kamen wir am Köpfle an, wo die Anstrengung der Wanderung schnell vergessen war:
Kaum hatten die Kinder ein paar Bissen gegessen, wurde Fußball, Fangen, Frisbee, … gespielt. Es wurde gerutscht und geschaukelt, Blumen gesammelt oder einfach nur geredet.
Viel zu kurz war die Zeit am Köpfle! Und eines war uns allen klar: Wir werden auch weiterhin viel zusammen unternehmen!!!
Die Klasse 2a, 2b und 2c, Susanne Feucht

 

Ausflug der Klassen 4a, 4b und 4c nach Stuttgart

Am 21.10.2014 besuchten die vierten Klassen bei schönstem Herbstwetter die Stadt Stuttgart.
Nachdem wir im MNK-Unterricht viel über unsere Landeshauptstadt gelernt hatten, wollten wir uns die Stadt und ihre Sehenswürdigkeiten auch einmal live ansehen.
Ein Besuch im Carl-Zeiss-Planetarium und ein ausgiebiger Aufenthalt im Schlosspark rundeten den Ausflug ab.

Das sagen die Kinder über unseren Ausflug:
Die Busfahrt hat mir richtig gut gefallen, wir haben tolle Spiele gespielt. (Luisa)
Die Busfahrt war sehr lang, aber sie hat Spaß gemacht. (Emily)
Besonders gut war, dass wir an der Mercedes-Benz-Arena vorbeigefahren sind. (Selin)
Ich fand es toll in Stuttgart. Zuerst sind wir durch den Schlosspark gelaufen. (Noomi)
Am Neuen Schloss haben wir eine Vesperpause gemacht. Das Schloss fand ich sehr schön. (Marwin)
Wir haben einen Spaziergang über die Königsstraße gemacht. (Chiara)
Am besten fand ich das Planetarium. Es war ganz dunkel und mit den Stühlen konnte man sich drehen. (Benedict)
Im Planetarium sind wir mit einem Raumschiff auf verschiedene Planeten geflogen. (Sinan)
Die Vorstellung im Planetarium war klasse. Wir haben gesehen, wie es auf den verschiedenen Planeten aussieht. (Michelle)
Besonders toll fand ich den großen Spielplatz im Schlosspark. (Yusuf)
Das Klettergerüst am Spielplatz war riesig. (Jana)
Janina Vieweg

           

Fußball AG der Parkschule Essingen gewinnt ein Wochenende in Berlin

12 Schüler von den Lerngruppen 6, 7 und 8 fuhren mit ihrem Sportlehrer Eberhard Schrader über das Wochenende 7./8./9. November 2014 zu einem exklusiven Fußball-Camp bei Hertha BSC. Am Freitag besichtigte die Gruppe das Olympiastadion. Bei der Besichtigung traf man auf den Mittelfeldspieler Änis Ben-Hatira, der bereitwillig Autogramme gab sowie Fragen beantwortete. Am Abend schaute sich die Gruppe das Bundesligaspiel Herta BSC gegen Hannover 96 an, das der Gast mit 2:0 gewann.
Der Samstag stand im Zeichen des aktiven Fußballspielens, es wurde den ganzen Tag mit den Jugendtrainern von Herta trainiert. Den Abend beendetete man mit einer Stadtrundfahrt.
Sonntags zeigten Leichtathletik-Trainer, was „richtiges Laufen“ ist. Abgerundet wurde der Tag mit einem Fußball-Leichtathletik-Wettkampf. Vor der Abfahrt nach Essingen stärkte sich die Gruppe im Restaurant „Goldene Möve“ und kam glücklich wieder zuhause an.

Sogar SportBild berichtete von dem gelungenen Wochenende: (zum Vergrößern anklicken)

Kl. 2b: Komm mit ins Abenteuerland

Am 9. Dezember 2014 begaben sich die Vorschüler des Kindergartens „Rappelkiste“ gemeinsam mit der Klasse 2b der Parkschule Essingen auf eine Reise in ein abenteuerliches Geschichtenland. Im Rahmen eines dreiwöchigen Projekts zum „Kreativen Schreiben“ entstanden spannende Abenteuergeschichten im Klassenzimmer der Klasse 2b. Durch die Unterstützung ihrer Lesepaten wurden künstlerische Vorlesekarten angefertigt, welche die Kinder in dafür geschaffenen Erzählräumen in der Turnhalle der „Rappelkiste“ den Vorschülern präsentierten. Mit großer Begeisterung lauschten die Kinder den Geschichten über Feen, Drachen, Meerjungfrauen und anderen fantastischen Wesen, die von den Schulkindern vorgelesen wurden. Gemeinsames Lesen verbindet – in diesem Sinne freuen wir uns auch im neuen Jahr auf eine geschichtenreiche Zeit und danken dem Team des Kinderhauses „Rappelkiste“ für die Ermöglichung dieser gelungenen Reise ins Abenteuerland.
J. Bindemann


KL. 6 und 7: Exotische Tiere in der Parkschule zu Besuch

   

Verabschiedung unserer langjährigen pädagogischen Assistentin Sandra Weiland und 25jähriges Dienstjubiläum von Heike Kuhn

   

Schülerbefreiung durch die Essinger Haugga Narra - rechtzeitig vor Fasching

       

Kl. 1a - "Glückskäfer" besuchen Prüflinge

Die Klasse 1a besuchte am Donnerstag ihre Patenklasse 9. Die "Kleinen" überreichten ihren großen Freunden ein kleindes Geschenk und wünschten alles Gute und viel Glück für die bevorstehende Prüfung.
 

Klassen 4 – Experimentiernachmittag in Heubach

Die Klassen 4a, b und c besuchten an jeweils drei Nachmittagen das Rosenstein-Gymnasium in Heubach, um dort an einem Experimentiernachmittag teilzunehmen.
In Kleingruppen unter Anleitung von Achtklässlern des Gymnasiums führten unsere Schüler verschiedene Experimente durch.

         

Kooperation Schule-Kindergarten Kl. 1

Nachdem im Januar bereits der erste Elternabend für alle zukünftigen Erstklasseltern mit Herrn Rektor Michelbach und uns Kooperationslehrerinnen stattgefunden hat, wurden im März die Kinder an unserer Schule angemeldet.
Mit unseren diesjährigen Erstklässlern, besuchten wir im selben Monat alle sechs Kindergärten der Gemeinde Essingen und die Kinder zeigten stolz, wie gut sie seit der Einschulung lesen gelernt haben.
Im Mai findet nun unsere dritte Unterrichtsstunde in den Kindergärten statt.
Im Juli werden die zukünftigen Erstklässler dann noch in unseren  ersten und zweiten Klassen eine Schulstunde in der Schule miterleben.
Neben diesen Kontakten zu den Kindern, sind  wir im intensiven Austausch mit den Erzieherinnen, der Frühförderstelle und der Grundschulförderklasse. Regelmäßig finden an unserer Schule Runde Tische statt.
Somit wird Kindern und Eltern der Übergang von der Kindertagesstätte in die Schule erleichtert und für die Kinder eine bestmögliche Förderung von Anfang angestrebt.
Simone Genkinger
Heike Kuhn
Kooperationslehrerinnen Kindergarten- Schule

 

Außerschulischer Unterricht der Klasse 6a in der „EULE“

Die Klasse 6a reiste am Dienstag, den  28. April mit Bus und Bahn nach Schwäbisch Gmünd zum NWA-Unterricht. Dort wurden die SchülerIinnen  von Herrn Schaal begrüßt und in den Unterrichtsablauf eingewiesen.
In zwei Gruppen konnten die SchülerInnen viele unterschiedliche und interessante Versuche mit Luft durchführen und eine luftbetriebene Greifzange selbst herstellen.
Rita Riede

       

Die Feuerwehr zu Besuch bei den Klassen 4

Im MNK – Unterricht beschäftigten sich die Viertklässler ausführlich mit dem Thema Feuer. Zum Abschluss der Einheit besuchte uns Herr Grüne von der Berufsfeuerwehr Stuttgart. Er gab uns Einblicke in seinen Beruf und erzählte uns von den vielfältigen Aufgaben der Feuerwehr. Sogar eine Feuerwehrausrüstung brachte er mit. Frau Vieweg durfte dann ausprobieren, wie schwer so eine Ausrüstung ist.
Herr Grüne erklärte uns außerdem, wie ein Feuer entsteht und wie man es löschen kann. Die Viertklässler erfuhren auch, wie ein Fettbrand entsteht und wie ein Feuermelder funktioniert. Zum Schluss entzündete Herr Grüne dann sogar noch einen echten „Brand“ auf dem Schulhof.
Herzlichen Dank an Herrn Grüne für seinen informativen und unterhaltsamen Besuch an der Parkschule!
Janina Vieweg

Wilhelma-Besuch der Klassen 4b und 4c

Am Dienstag, den 19.05.2015, machten die Klassen 4b und 4c einen Ausflug in die Wilhelma nach Stuttgart.
Die Busfahrt nach Stuttgart ging schnell. Wir hatten zur Beschäftigung Malsachen dabei. (Selin)Im Bus war es sehr gemütlich, es war nämlich ein First-Class-Bus. (Sophie S.)
In der Schule haben wir Gruppen eingeteilt. Als wir in der Wilhelma ankamen, durften wir in unseren Gruppen ohne die Lehrer loslaufen. (Noomi)
In den Gruppen mussten wir ein Quiz ausfüllen über viele Tiere. (Chiara)
Wir kamen in den Gruppen sehr gut miteinander aus. Das war toll. (Sinan)
Die Krokodile konnten wir nicht anschauen, weil ihr Gehege geputzt wurde. (Denis)
Das Affengehege fand ich am besten, es gab ganz große und ganz winzige Affen. (Luisa)
Im Amazonienhaus war es toll, weil es wie im Dschungel war. (Sarah)
Leider ist der Eisbär nicht ins Wasser gegangen. Ich fand den Pfau am besten, er hat viele Räder geschlagen. (Emily)
Die Lehrerinnen waren als letzte am Treffpunkt. Sie hatten sich verlaufen! (Eddi)
Im Aquarium waren wir dann alle gemeinsam. Man konnte dort sehr viele verschiedene Fische sehen. Am besten fand ich die Quallen. (Emely)
Ich habe viele tolle Fotos gemacht. (Marwin)
Ich wäre gerne noch ein bisschen länger geblieben, um noch mehr zu sehen. (Felix)
Janina Vieweg

       

U16 - Fußball-Länderspiel Deutschland-Frankreich

Am Mi 20. Mai 2015 besuchten die Klassen 5, 6 und 9 das U16 - Fußball-Länderspiel Deutschland-Frankreich in der Mercedes-Benz-Arrna Stuttgart. In zwei Busen fuhren wir bei regnerischem Wetter hin. Für viele war das zum ersten Mal ein Besuch in einem so großen Fußball-Stadion. Die Ausmaße waren beeindruckend.
Knapp 28 000 Besucher, überwiegend Schulklassen, besuchten das Länderspiel.
Am Schluss ging das Spiel 0:2 aus - aber die Niederlage war nach all den neuen Eindrücken nicht mehr so niederschmetternd. Hier noch einige Video-Ausschnitte:

Kl. 5 und 6: Theateraufführung "Die Kurzhosengang"

Auf Einladung der Kulturinitiative Schloss-Scheune Essingen besuchten die 5. und 6. Klassen der Parkschule die Theateraufführung „Die Kurzhosengang“ der Württembergischen Landesbühne Esslingen am Di 9. Juni in der Schloss-Scheune. Die AALENER NACHRICHTEN berichten davon in ihrer Ausgabe vom 10.06.2015:

Gäste aus Peru an der Parkschule Essingen

Am Fr 19. Juni hatte die Parkschule in der Pause Gäste aus Peru. Sie musizierten, tanzten und informierten über die Arbeit des Kinderwerks Lima. In Lauterburg gibt es derzeit in der Evangelischen Kirche ein Kinderprogramm, zu dem sie einluden.
Viele Schülerinnen und Schüler und auch etliche Lehrer genossen die mitreißende Musik aus Südamerika.

2-tägiger Abschlussausflug der Kl. 4a, der Parkschule Essingen in den Wildpark Bad Mergentheim

Am 17.05.2015 um 7.15 Uhr traf sich die Kl. 4a, mit Klassenlehrerin Karin Geiger, bei schönstem Sonnenschein zu ihrem Abschlussausflug am Feuerwehrhaus. Nachdem sich alle versammelt hatten, konnten wir pünktlich um 7.30 Uhr mit dem Bus zu unserem schon lange mit Spannung erwartenden  Ausflug in den Wildpark Bad Mergentheim starten.
Nach unserer Ankunft um ca. 9.30 Uhr begannen wir unseren ersten Rundgang mit Fütterungen. Dies war sehr interessant, da man die Tiere in der freien Wildbahn selten bei der Nahrungsaufnahme beobachten kann. Danach genossen wir ein leckeres Mittagessen.  Die Pause bis zu unserem nächsten Programmpunkt überbrückten wir mit Spielen in der Koboldburg.
„Vom Korn zum Brot“ machte uns anschaulich wie viel Arbeit nötig ist, um aus Korn einen Teig für Stockbrot zu fertigen. Nach diesem eindrucksvollen Programmpunkt konnten wir endlich unsere  Erdhöhlen für die Übernachtung beziehen. Dies war ein weiterer Höhepunkt bei unserem Wildparkbesuch. Nach dem Abendessen am Lagerfeuer mit unserem selbstgemachten Stockbrot, Würsten und gesundem Gemüse  ging es  los zu unserer Nachtwanderung zum größten Wolfsrudel in Europa und anderen Tieren, die in der Dunkelheit ein anderes Verhalten zeigen, als am Tag. Als besonderes Extra durften wir einen Uhu streicheln. Da nach dieser geführten Nachtwanderung alle Schüler noch recht munter waren, wurde eine in Eigenregie organisierte, weitere Nachtwanderung gestartet.
Nach einer kurzen Nacht gab es dann um 8.00 Uhr ein leckeres Frühstück.  Anschließend wurde uns eine Schafschur gezeigt und wir lernten, wie die Wolle weiterverarbeitet wird. Außerdem  konnten wir eigene Erfahrungen beim Filzen eines Balles sammeln. Nach dem Projekt „Vom Schaf zur Wolle“ gab es ein schmackhaftes Mittagessen. Die Zeit bis zur Abfahrt um 14.30 Uhr verbrachten wir mit Füttern von Damwild und mit Spielen. Nach einer verschlafenen Heimfahrt kamen wir um 16.15 Uhr wieder in Essingen an.
Diesen harmonisch verlaufenen Abschlussausflug dürften alle noch jahrelang in Erinnerung behalten.
Klassenlehrerin Karin Geiger


 

Zurück in die Steinzeit

Bei hochsommerlichen Temperaturen machten die beiden sechsten Klassen der Parkschule Essingen eine lehrreiche Exkursion in die Eiszeit. Dazu besuchte man den Archäopark Vogelherd bei Niederstotzingen.
Für die 41 Schülerinnen und Schüler ging es darum geschichtliche Unterrichtsinhalte aus dem laufenden Schuljahr zu rekapitulieren und das Gelernte über die reine Theorie hinaus hautnah zu erleben. Dazu boten sich in dem 2013 neu eröffneten Freigelände und dem architektonisch äußerst gelungenen Foyergebäude rund um die Vogelherdhöhle beste Bedingungen. Im Rahmen einer kurzweiligen und hochinteressanten Führung begaben sich die Kinder auf eine abenteuerliche Spurensuche der altsteinzeitlichen Jäger von vor 40 000 Jahren. Die Hitze wollte an diesem Tag zwar überhaupt nicht zu den klimatischen Bedingungen der eiszeitlichen Schwäbischen Alb passen, doch an den verschiedenen Stationen konnten die Essinger Kids meist handelnd in verschiedene Lebenssituationen unserer frühen Vorfahren eintauchen. Die Schüler erfuhren, wie mühsam es war ein Feuer zu entzünden, ein trockenes und möglichst witterungsbeständiges Lager zu bauen oder die Schätze der Natur zu nutzen um sich gegen die eiszeitliche Kälte zu schützen. Außerdem durften sie ausprobieren, wie anstrengend es für eine Horde altsteinzeitlicher Nomaden war, dem Wild zu folgen und die lebenswichtigen Habseligkeiten zu transportieren. Besonders eindrucksvoll war die Erkundung, der für ihre eiszeitlichen Fundstücke berühmten Vogelherdhöhle und das Kennenlernen der eiszeitlichen Tierwelt. Anhand von Tierstimmen konnte auf die verschiedenen Tierarten geschlossen werden, die damals die Schwäbische Alb bevölkerten und als eindeutiger Höhepunkt des mehr als zweistündigen Rundgangs durften sich die Schülerinnen und Schüler selber mit Speer und Speerschleuder auf die Jagd nach Wollnashörnern und Mammuts machen. Zur allgemeinen Überraschung war der oder die eine oder andere mit der prähistorischen Ausrüstung sogar erfolgreich und hätte die Nacht nicht mit knurrendem Magen verbringen müssen.
Beim abschließenden Würstchengrillen am Steinzeitfeuer des Parks kamen schließlich aber auch die Jäger zu ihrem wohlverdienten Mahl, die beim Jagen nicht so erfolgreichen waren. Mit einem Besuch auf dem schönen Abenteuerspielplatz vor dem Park endete dann ein spannender und lehrreicher Ausflugstag für die Essinger Gemeinschaftsschüler.
Link: http://www.archaeopark-vogelherd.de

Ausflug der Klassenstufe 2 ins „Eins&Alles“ nach Welzheim

Mit großer Vorfreude und Begeisterung machten sich am 30.06.15 die 2. Klassen gemeinsam auf den Weg mit einem Doppeldeckerbus in den Sinnespark „Eins&Alles“ nach Welzheim. Die hochsommerlichen Temperaturen hielten uns nicht vom Erforschen und Entdecken ab, da der Aufenthalt im „Roten Haus“ oder auch der Spaziergang auf dem „Wunderweg“  sehr angenehm waren. Viele Überraschungen im Wald brachten die Kinder zum Staunen. Eine Pause am Niederseilgarten stärkte alle für weitere Abenteuer. Egal ob die Schatzgrube im Wald oder die Kugelbahn im „Roten Haus“ – die Kinder vergaßen beim Spielen die Zeit. Unsere Sinne wurden unter anderem durch das „Kichererbsenbad“, die „Hör – und Fühlmemorys“ oder Experimente zum Schall geschärft. Für den perfekten Abschluss sorgte am Ende eine süße Abkühlung: Ein leckeres Eis am Stiel.
Wir danken allen Mamas, die mit uns diesen Tag so spannend und erfahrungsreich gestaltet haben.

 

Parkschule Essingen bei Jugend trainiert für Olympia

Leichtathletik als Teamsport

Seit Schuljahr 2014/2015 hat der LeichtAthletikClub Essingen in der LG Rems-Welland seine Kooperationsarbeit mit der Parkschule Essingen weiter ausgebaut. Hierzu wurde eigens eine Bundesfreiwilligendienststelle geschaffen, die voll durch den Verein finanziert wird. Neben den bereits bestehenden Angeboten wurde die Kooperation in der Sekundarstufe I für die Klassen 5 bis 7 ausgebaut. 40 Kinder nehmen hier wöchentlich am AG Angebot “ Nimm’s leicht, mach Athletik“.  Neben dem Erwerb der Grundkenntnisse für die klassischen leichtathletischen Disziplinen Lauf, Wurf und Sprung wurden durch die  Übungsleitern vor allem die koordinativen Fähigkeiten der Jugendlichen geschult. Ihre erworben Fähigkeiten sollte die Jugendlichen nun am 25.06.2015 beim Kreisfinale von Jugend trainiert für Olympia in Bargau unter Beweis stellen.
Die Übungsleiter Lukas Bauer, Martin Schönbach, Olaf Schönbach, Gerhard Genz und Hanna Faltus konnten jeweils eine Mädchen- und eine Jungenmannschaft in Bargau an den Start bringen. Im Mittelpunkt stand das Mannschaftserlebnis, so mussten alle Jugendlichen in allen Disziplinen an den Start gehen.  Der Sprint, der Weitsprung, der Ballweitwurf, die 800 Meter und eine Sprintstaffel wurden von Allen gut meisterten. Herausragende Einzelergebnisse gab es für das Essinger  Team über die 800m der Mädchen zu bejubeln. Hier gewannen Melisa Krieg, Laura Frey und Luisa Fänger  von der Essinger Parkschule. Im Weitsprung bei den Jungs in der Altersklasse 2003 und jünger sprang sich Marc Esswein mit 4,03m weit vorne auf die Liste der Wertung.
In der Gesamtwertung landete die Mädchenmannschaft auf Platz drei und die Jungenmannschaft auf Platz vier. Mit diesen zwei Urkunden konnten die Schüler stolz zurück nach Essingen fahren.
Hanna Faltus


Abschlussfahrt Kl. 9 nach Berlin

 

Jahresausflug der Klassen 1b und 1c: „Rund um Essingen“

Am ersten Tag der „Saharahitze“, am Dienstag, den 30. Juni, trafen wir uns zum Unterrichtsbeginn um 8.00 Uhr am Parkplatz in Tauchenweiler.
Zuerst marschierten wir zu den Moorseen. Am unteren Moorsee „fotografierten“ wir mit den Augen und malten einen Bildausschnitt dieses Naturschutzgebietes.
Am oberen Moorsee suchten wir uns ein Wassertier zur Beobachtung aus: Libelle, Wasserreiter, Frosch… und untersuchten das Moorwasser.
Nach einer ausgiebigen Vesperpause wanderten wir über den Stürzel nach Essingen zur Ölmühle. Unterwegs rasteten wir immer wieder und lauschten einer Moorseenerzählung.
Auf dem Bauernhof der Familie Lieb führte uns Frau Lieb durch den Kuh- und Pferdestall. Sogar in den Melkstand durften wir stehen und die Apparaturen genau betrachten. Pferde, Katzen und der Hofhund wurden ausgiebig gestreichelt.
Die Attraktion des Tages war eine fünf Tage alte Katze!
Um 15.00 Uhr kamen wir erschöpft, aber erfüllt von vielen Eindrücken, wieder  an der Schule an.
Klasse 1b und c

   

Parkschule beim Essinger Kinderfest 2015

Bereits am Vormittag  gestalteten Kinder und Religionslehrkräfte zusammen mit Pfarrer Dr. Krannich den Kinderfestgottesdienst. Weil ja in diesem Jahr die Parkschule ihr 50jähriges Bestehen feiert, war das Thema des Gottesdienstes „Meine Zeit steht in deinen Händen“ aus Psalm 31. Herzlichen Dank an die Kinder, an den Posaunenchor und an Pfarrer Krannich.
Auch beim Kinderfestumzug am Nachmittag bildete das 50jährige Jubiläum der Parkschule den Rahmen für die Gestaltung durch die Klassen. Farblich pointiert wurden besondere Ereignisse der vergangenen fünf Jahrzehnte dargestellt. Von Flower-Power der 60er über die Schlaghosen der 70er, dem Punk, Schlager und Zauberwürfel der 80er, Mauerfall und Wiedervereinigung in den 90er, EURO-Einführung und Bankautomaten in den 2000er, bis hin zu den Erstlässlern, die die Zukunft der Parkschule darstellten, wurde die vergangenen 50 Jahre phantasievoll aufgezeigt. Das neue Banner der Parkschule wurde den Zuschauern präsentiert.
Nach dem Singen des Kinderfestliedes „Geh aus mein Herz und suche Freud“ und den Grußworten von Bürgermeister Hofer und Schulleiter Michelbach boten die Lehrerinnen und Lehrer der Parkschule in der Schönbrunnenhall wie jedes Jahr Spielstationen und Hindernisparcours an. Unter tropischen Verhältnissen, es war extrem schwül und dämpfig in der Halle, verdienten sich zahlreiche Kinder die Stempel für ein Eis.
Das Kollegium der Parkschule dankt besonders den Mitarbietern des Liederkranz Essingen, dass sie die Lehrer nicht vergessen haben und für die kühlende Erfrischung sorgten. DANKE!

Hier unten vier Videoausschnitte und Bilder vom Kinderfestumzug der Parkschule:

         

Erfolgreiche Hauptschulabschlüsse an der Parkschule Essingen

Am Mittwoch 22. Juli feierten die 9.Klässler der Parkschule Essingen ihren Hauptschulabschluss. Schulleiter Heinrich Michelbach würdigte in seiner Begrüßung die Leistungen der Schülerinnen und Schüler.  Als beste Klasse unter den am Schulpreis der VR-Bank Aalen teilnehmenden Haupt- und Werkrealschulen erlangten sie den 1. Preis. Bürgermeister Wolfgang Hofer gratulierte den Schülern und freute sich über deren Entwicklung zu eigenständigen Persönlichkeiten.
Alle Schülerinnen und Schüler der 9. Klasse erreichten den Hauptschulabschluss.
Esra Dayan ist mit einem Notendurchschnitt von 1,8 die erfolgreichste Schülerin des Jahrgangs.
Folgende Schülerinnen und Schüler wurden verabschiedet: (P) = Preis, (B) = Belobigung
Valentina Avdyli, Lara-Marie Bauhammer, Esra Dayan (P), Maximilian Eberhard, Philipp Hoffmann (B), Florian Huber, Walter Janzen, Ali Kavak, Kevin Kusch, Selina Lehmann (B), Marc Liesch, Florian Müller, Denisa Nicula,  Kübra Pehlivan, Jan Schöberl-Antoni, Lorena Seminara, Kevin Unger, Dominik Weingart und Selina Wiegartz.

           

Abschlussfahrt Klassen 4b und 4c

Von Dienstag, 21.07., bis Mittwoch, 22.07.2015, fand die Abschlussfahrt der Klassen 4b und 4c mit den Klassenlehrerinnen Susanne Beinhauer und Janina Vieweg an den Braunenberg in Wasseralfingen statt.
Los ging es an der Schule. Hier wurde unser Gepäck verladen und von Herrn Simon zum Naturfreundehaus am Braunenberg gebracht. Mit dem Linienbus ging es dann zum Bahnhof nach Aalen, wo wir am Spielplatz die erste Vesperpause machten.
Durchs Hirschbachtal wanderten wir dann bei strahlendem Sonnenschein und großer Hitze zum Braunenberg.
Am Naturfreundehaus angekommen, bezogen wir zuerst einmal die Zimmer. Nach dem Mittagessen entspannten sich die Kinder im Schatten, spielten Brettspiele, malten oder nutzten den Spielplatz. Besonders beliebt war die Tischtennisplatte (im Schatten!) – hier wurden viele spannende Spiele (auch gegen die Lehrer) ausgetragen. Obst und Kuchen halfen, die Zeit bis zum Abendessen zu überbrücken. Hierfür vielen Dank an die Eltern!
Den Abend gestaltete dann Herr Simon. Am Lagerfeuer sangen wir Lieder und spielten einige Spiele. Auf die Nachtwanderung folgte eine Feuerspucker-Show von Herrn Simon. Vielen herzlichen Dank an Herrn Simon für das großartige Abend- und Nachtprogramm!
Nach einer doch recht kurzen Nacht wanderten und spielten wir rund um das Naturfreundehaus.
Bei der Abholung nach dem Mittagessen waren alle traurig, dass die Abschlussfahrt schon zu Ende war.
Die Fahrt war ein toller Abschluss für zwei schöne Schuljahre, in denen die Schüler und Lehrerinnen viel miteinander erlebt, gelacht und gelernt haben.
Janina Vieweg

       

Ostalb läuft 2015 - Kinder laufen für Kinder

   

Verabschiedungen zum Schuljahresende an der Parkschule Essingen

Im Rahmen einer Dienstbesprechung  blickte Schulleiter Heinrich Michelbach auf ein bewegtes und bewegendes Schuljahr zurück. Anschließend verabschiedeten er und Vertreterinnen des Kollegiums ausscheidende Lehrkräfte: Jenny Bindemann, Katja Paulus und Richard Balluff beenden ihr Referendariat mit der bestandenen zweiten Dienstprüfung, Frau Beinhauer wechselt an die Alemannenschule Hüttlingen, Frau Feucht an die Gemeinschaftsschule im Welland in Aalen-Hofherrnweiler und Herr Bogena tritt in den Ruhestand.