Parkschule Essingen
Aktuelle Infomationen der Parkschule
http://www.parkschule-essingen.de/aktuelle-infomationen-der-parkschule.html

© 2018 Parkschule Essingen
 

Neues Mensakonzept ab April 2018

Aufgrund vermehrter Unzufriedenheit mit dem Essensangebot in der Mensa der Parkschule hat der Elternbeirat vor einiger Zeit eine Umfrage durchgeführt, in der sowohl Wünsche als auch Kritikpunkte abgefragt wurden.
Dem Wunsch nach Veränderung wurde mit einem neuen Mensakonzept Rechnung getragen. Wir möchten unseren Schülern eine möglichst gesunde und ausgewogene Ernährung anbieten, die sie auch für den Nachmittagsunterricht fit und leistungsstark hält.
In Zusammenarbeit mit der Gemeinde Essingen als Schulträger, Vertretern der Eltern, Schüler und Lehrern wurde das Mensakonzept, sowohl was den Pausenverkauf als auch die Mittagsverpflegung betrifft, überarbeitet und letztendlich von der Schulkonferenz, als höchstem Organ einer Schule, genehmigt.

Wir freuen uns, dass wir Ihnen heute das ab 09.04.2018 geltende, neue Mensakonzept der Parkschule Essingen vorstellen können.

In der 1. Pause von 09.00 Uhr bis 09.20 Uhr wird es weiterhin einen Verkauf von warmen und kalten Bäckerwaren geben. Allerdings wurden besonders fettige Waren bzw. Süßigkeiten aus dem Angebot genommen.

Die 2. Pause von 10.50 Uhr bis 11.00 Uhr wird eine reine Bewegungspause ohne Verkauf sein.

In der Mittagspause wird es in Zukunft einen neuen Anbieter geben. Die Küche Rabenhof der LWV Eingliederungshilfe in Ellwangen, die u.a. die Kantine des Landratsamtes Aalen beliefert, wird ab April 2018 auch für die Schüler der Parkschule kochen. Es wird hierbei auf ein hochwertiges und ausgewogenes Speisenangebot Wert gelegt und bevorzugt frische Lebensmittel aus der Region verarbeitet.

Das Angebot für unsere Schüler gestaltet sich wie folgt:

1. Menu - bestehend aus Hauptgericht mit Beilagen
Gemüse/Salat und Nachtisch 

€ 4,20

2. Nudelgericht  - täglich wechselnde Pasta und Sauce, dazu
ein kleiner Salat mit Dressing  

(je nach Sauce) 
€ 2,90 - € 3,30

3. Salatbowl  - frische Salate mit Dressing und einem kleinen Brötchen  

€ 2,90

Alle Gerichte sind auf die bekannte Weise im Internet im Voraus zu bestellen. Bestellschluss ist am Vortag um 20 Uhr.
Davon abgesehen gibt es während der Mittagspause kein weiteres Essensangebot mehr.
Selbstverständlich können die Kinder weiterhin ihr Pausenbrot/Vesper/Getränk mitbringen und in der Mensa essen.

Wir hoffen, dass dieses neue Konzept, mit der Möglichkeit für eine hochwertigere und ausgewogenere Ernährung Ihrer Kinder hier an der Schule, Ihre Zustimmung findet und reichlich genutzt wird.

 


Toller Einsatz – Schülerinnen und Schüler sammeln für Austausch

Schülerinnen und Schüler der Parkschule Essingen erhielten letzte Woche einen Scheck in Höhe von 1256 Euro von der Firma Mario Sedita GmbH. Die Kinder hatten mit der Unterstützung ihrer Eltern über Monate für die Abgabe von Altkleidern geworben. Diese wurden dann bei einer Familie in der Garage gesammelt und von hier aus an die Firma Mario Sedita weitergeleitet.

Die Klasse 9b der Parkschule Essingen hat am 06.10.2017 und 07.10.2017 in Essingen auf dem Parkplatz der Firma REWE Brehmer OHG eine Kleidersammlung (Bringsammlung) in Kooperation mit dem zertifizierten Entsorgungsfachbetrieb aus Aalen, der Mario Sedita GmbH durchgeführt. Und das mit großem Erfolg!
Am Ende konnte die Gruppe so einen tollen Gewinn verzeichnen, der dem in der Parkschule zweijährig stattfindenden Schüleraustausch mit Amerika zugutekommt. Die Schülerinnen und Schüler besuchten die amerikanischen Partner im vergangenen Oktober und erwarten den Rückbesuch im kommenden Juni. „Bis dahin soll die Aktion auch unbedingt weitergehen.“, sagt Frau Berger, die die positive Kooperation mit der Firma Sedita lobt. Falls auch Sie noch Kleider spenden wollen, wenden Sie sich gerne an die Parkschule.

 

Der Ferienplan 2018/19 steht zum Download bereit.
Bitte Sommerferien 2019 beachten: Der letzte Schultag ist Freitag, 26.Juli 2019

Bericht der Schwäpo zum neuen Technikraum und die (bauliche) Weiterentwicklung der Parkschule vom 23.11.2017

Große Investitionen in die Parkschule

Auf die Erweiterung folgt die Sanierung: Die ersten Räume im östlichen Altbautrakt der Schule erstrahlen bereits im neuen Glanz. Für die Sommerferien 2018 sind die nächsten Arbeiten geplant. Von Nadja Kienle

Essingen
Die Schüler der Parkschule Essingen sind von ihrem neuen Werkraum begeistert – und die Lehrer ebenfalls. Der Raum ist in den vergangenen Sommerferien nicht nur von Grund auf modernisiert, sondern auch mit neuen Werkbänken und Werkzeugen ausgestattet worden. Der Maschinen- und der Abstellraum wurden in dem Zuge ebenfalls rundum, erneuert. Doch damit nicht genug: In dem östlich gelegenen, 52 Jahre alten Bautrakt wurden während der sechswöchigen Ferien noch die Sanitäranlagen der Schüler und Lehrer auf Vordermann gebracht sowie eine neue Fluchttreppe geschaffen. „Und das alles in Rekordzeit“, freut sich Schulleiter Heinrich Michelbach.

Mehrere Bauabschnitte

Rund 600 000 Euro investierte die Gemeinde Essingen dieses Jahr in die Gemeinschaftsschule. Es handelt sich dabei aber nur um einen weiteren Abschnitt, der zu einem großen Bauprojekt gehört, für das bereits im Sommer 2014 der Startschuss fiel. Und zwar mit einem zweigeschossigen Erweiterungsbau in Modulbauweise. Bereits im Sommer 2016 Wurde dieser westlich gelegene Neubau um ein weiteres Stockwerk erweitert – aus Platzgründen. Wie Michelbach berichtet, hätten 2012 noch rund 320 Schüler die Parkschule besucht, inzwischen seien es knapp 500 Kinder und Jugendliche.

Besonderes Förderkonzept

Der Grund für den rasanten Anstieg ist vor allem in dem Wandel der Parkschule zur Gemeinschaftsschule zu sehen: Die Essinger Schule war vor 2012 eine Grundschule mit einer einzügigen Hauptschule. Vor fünf Jahren ging sie als eine der ersten Gemeinschaftsschulen an den Start. Inzwischen ist die Parkschule in den Klassenstufen fünf bis zehn zwei- bis dreizügig. Unterrichtet wird dabei nach einem besonderen pädagogischen Konzept, das die Schulleitung gemeinsam mit Lehrern, Eltern sowie mit großer Unterstützung der Gemeinde bereits vor dem Start als Gemeinschaftsschule begonnen hatte auszutüfteln. Der Lernstoff wird je nach individuellem Wissensstand der Schüler in den einzelnen Fächern auf drei verschiedenen Niveaus vermittelt: dem grundlegenden, mittleren und erweiterten Niveau. Nach einer gemeinsamen Grundeinführung lernen die Schüler in kleineren Gruppen mit je einem Lehrer auf ihrem aktuellen Niveau in einem separaten Klassenraum weiter. „Die Lehrer geben dabei aber nach wie vor ganz klar die Richtung vor“, betont Michelbach. Zur optimalen Umsetzung des pädagogischen Konzepts der Essinger Schule wurden in den vergangenen Jahren viele neue Räume geschaffen. Doch auch in den kommenden Jahren stehen noch einige weitere Investitionen an: So ist für die Sommerferien 2018 in einem weiteren Bauabschnitt eine umfassende Sanierung der Klassenräume im östlichen Altbautrakt geplant. Hierfür sind im Haushaltsplan schon einmal rund 800 000 Euro vorgesehen.

Letzter Bauabschnitt 2022

Im Jahr 2019 steht dann die Sanierung der baulichen Verbindungsbrücke an, in der sich unter anderem auch das Lehrerzimmer befindet. „Das muss bereits ganz dringend vergrößert werden“, betont der Rektor. Denn auch die Zahl der Lehrkräfte und Mitarbeiter sei inzwischen auf etwa 50 angestiegen. Im Jahr 2020 folgt zudem laut der derzeitigen Planung die Sanierung der Sanitäranlagen im Grundschulgebäude sowie die Modernisierung und Neuausstattung der dortigen Fachräume für Physik, Chemie und Biologie. Ein Jahr darauf werden die Klassenzimmer und weiteren Unterrichtsräume in diesem Gebäudeteil in Angriff genommen. In den Sommerferien des Jahres 2022 soll der westliche Altbaukomplex zudem noch mit einem Aufzug und 'mit barrierefreien Toiletten ausgestattet werden.
Die ganzen Arbeiten zur Erweiterung und Modernisierung der Parkschule Essingen im Zeitraum von 2014 bis 2022 wird die Gemeinde alles in allem voraussichtlich 8,6 Millionen Euro kosten. Bislang liegt die Gemeinde bei den Kosten im geplanten Rahmen. Und was Schulleiter Heinrich Michelbach und Bürgermeister Wolfgang Hofer gleichermaßen freut: „Danach ist unsere Schule technisch und baulich sehr modern für die Zukunft aufgestellt.“

Besuch aus dem Kultusministerium an der Parkschule Essingen

Am Freitag 27. Oktober besuchte Ministerialrätin Kerstin Hösch, Leiterin des Referats Gemeinschaftsschule am Kultusministerium, die Parkschule. Mit dabei: ein professioneller Fotograph. Für die neue Broschüre über die Schulart „Gemeinschaftsschule“ wurden im Unterricht schularttypische Situationen und Szenen ins Bild gesetzt. Dabei kam der in den Sommerferien sanierte und neu ausgestatte Technik-Fachraum zur Geltung.
Die neue Broschüre erscheint 2018, wir sind gespannt, welche der vielen Bilder zur Illustration eingesetzt werden.

 

Die Parkschule Essingen wurde im Rahmen des „Schulpreis des Ostalbkreises“ mit einem SONDERPREIS für eine besonders gelungene Umsetzung des Themas »MAXIMAL DIGITAL« - MEDIENBILDUNG IN DER SCHULE ausgezeichnet.

Ausgezeichnet wurde der Live-Unterricht aus den USA. Der interaktive Dialog mit direktem Blick in den Unterrichtsraum der amerikanischen Schule via Bildschirm ist bereits seit diesem Frühjahr ein immer wiederkehrender Bestandteil des Englischunterrichts der Acht- und Neuntklässler. Die Schüler der Gemeinschaftsschule lernen dabei Lerninhalte spielerisch auf einem ganz neuen Weg, direkt von einem Native Speaker. Dank der Liveschaltung erhalten die Schüler bei Übungen sofort eine Rückmeldung von Rune Williams.

Die Parkschule Essingen wurde vom „INNOVATIONSPREIS OSTWÜRTTEMBERG“ für Engagement in der Studien und Berufsorientierung als „Leistungsträger der Region Ostwürttemberg“ ausgezeichnet.